Samstag, 17. Februar 2018

Prinz Henrik von Dänemark (1934–2018)


Am 13. Februar 2018 ist Prinz Henrik von Dänemark mit 83 Jahren auf Schloss Fredensborg gestorben. Der Ehemann von Königin Margrethe II. wurde erst Stunden vorher aus dem Krankenhaus entlassen um zu Hause zu sterben. Er litt an Demenz und war zuletzt an einer Lungenentzündung erkrankt, von der er sich nicht mehr erholen konnte.

Prinz Henrik wurde als Henri Marie Jean André de Laborde de Monpezat am 11. Juni 1934 in Talence in Frankreich geboren. Er war der Sohn von André de Laborde de Monpezat (1907–1998) und dessen Gattin Renée Doursenot (1908–2001). Die Familie gehörte der römisch-katholischen Kirche an.

Prinz Henrik verbrachte die ersten fünf Jahre seiner Kindheit in Hanoi in Vietnam wo sein Vater arbeitete. Im Jahr 1939 kehrte die Familie Monpezat nach Frankreich zurück, wo sie denn Zweiten Weltkrieg erlebte. 1950 kehrte Prinz Henrik nach Hanoi zurück und machte hier zwei Jahre später seinen Schulabschluss. Von 1952 bis 1957 studierte er Jura und Politikwissenschaften an der Pariser Sorbonne. Dazu noch Chinesisch und Vietnamesisch an der École Nationale des Langues Orientales.

Von 1959 bis 1962 diente Prinz Henrik während des Algerienkriegs in der französischen Armee. Nach dem Kriegsdienst wechselte er in das französische Außenministerium und arbeitete als Sekretär in der Botschaft in London. Hier lernte Henrik Prinzessin Margrethe von Dänemark kennen, und nach einem Jahr geheimgehaltener Beziehung folgte ein Heiratsantrag und die Verlobung.

Am 10. Juni 1967 heirateten Henrik und Margrethe in Kopenhagen. Prinz Henrik musste mit der Eheschließung auf seinen Namen, seine Nationalität und auf seine Religion verzichten. Aus der Ehe, die wohl relativ glücklich war, stammen zwei Söhne: Kronprinz Frederik (*1968) und Prinz Joachim (*1969).

Nach dem Tod seines Schwiegervaters, König Frederiks IX., am 14. Januar 1972 wurde Margrethe zur Königin und Henrik zum Prinzgemahl - ein Titel mit dem er nie zufrieden war, wollte er doch König sein.. Weil er sich nicht Gleichberechtigt mit seiner Ehefrau sieht, wird Prinz Henrik auch nicht mit ihr begraben. 

Prinz Henrik verbrachte oft Zeit in seiner französischen Heimat, im Château de Cayx, wo er auch Wein anbaute. Das Schloss ist im Besitz der dänischen Königsfamilie. Henrik spielte Piano und interessierte sich sehr für Kunst und Kultur. Außerdem war er als Autor aktiv und veröffentlichte Gedichte in seiner Muttersprache. Sonst war er ein leidenschaftlicher Koch.

Seit dem 1. Januar 2016 war Prinz Henrik in Rente und trat nicht mehr als Mitglied der königlichen Familie auf. Er verzichtete auch auf den Titel Prinzgemahl. Im September 2017 wurde bekannt, das der Prinz an Demenz leidet und die Krankheit stark fortgeschritten war. Ende Januar 2018 wurde ein gutartiger Tumor in der linken Lunge festgestellt, dazu noch eine Lungenentzündung. An deren folgen ist Prinz Henrik gestorben.

Prinz Henrik hinterlässt seine Gattin Königin Margrethe II., seine Söhne Frederik und Joachim, sowie acht Enkelkinder. Wegen des Todes gibt es einen Monat Hoftrauer. Der Sarg wurde in der Kapelle von Schloss Christiansborg aufgebahrt. Am 20. Februar 2018 wird der Leichnam von Prinz Henrik eingeäschert. Eine Hälfte der Asche soll in der dänischen See verstreut werden, die Andere im privaten Park von Schloss Fredensborg beigesetzt werden.


(Fotos: Kongehuset)

Niederlande: Prinzessin Ariane verletzt


Prinzessin Ariane der Niederlande, die jüngste der drei Töchter von König Willem-Alexander und Königin Maxima, hat sich beim Schlittschuhlaufen das linke Handgelenk gebrochen. Die Prinzessin muss drei Wochen einen Gips tragen, und wird wahrscheinlich zum jährlichen Skiurlaub der Königsfamilie in Lech, wieder fit für die Piste sein. 

(Foto: © RVD Jeroen van der Meyde)

Harry & Meghan: Details zur Hochzeit


Es gibt Neuigkeiten für die Hochzeit von Prinz Harry von Wales und Meghan Markle. Das Datum und der Ort der Trauung stehen ja bereits fest, nun folgt die Uhrzeit und ein weiterer Programmpunkt: Die kirchliche Zeremonie wird um 12 Uhr statt finden und um 13 Uhr wird das frisch vermählte Paar eine Kutschfahrt durch Windsor machen.

(Foto: Kensington Royal, Twitter)

Valentinsgrüße von Leonore und Nicolas


Prinzessin Madeleine von Schweden hat zum Valentinstag ein neues Foto ihrer beiden Kinder Prinzessin Leonore und Prinz Nicolas geteilt. Schon nächsten Monat wächst die Familie von Madeleine um ein weitere Mitglied, dann steht die Geburt ihres dritten Kindes an.

(Foto: Princess Madeleine of Sweden, Facebook)

Freitag, 9. Februar 2018

Dänemark: Prinz Henrik ernsthaft erkrankt


Wie die Homepage des dänischen Königshauses mitteilt, geht es Prinz Henrik, dem Ehemann von Königin Margrethe II., sehr schlecht. Der Prinz war erst Ende Januar 2018 im Krankenhaus um einen gutartigen Tumor zu behandeln. 

Die Meldung:

"Der Zustand seiner Königlichen Hoheit Prinz Henrik hat sich leider stark verschlechtert.

Seine Königliche Hoheit Kronprinz Frederik hat daher seinen Aufenthalt in Südkorea, wo er wegen der Olympischen Winterspielen war, beendet. Der Kronprinz ist jetzt auf dem Weg zurück nach Dänemark.

Das Königshaus hat derzeit keine zusätzlichen Informationen."


(Foto: Kongehuset ©)

Thronjubiläum: Elisabeth II.


Am 6. Februar 2018 jährte sich die Thronbesteigung von Königin Elisabeth II. zum 66. Mal. Nach dem Tod ihres Vaters am 6. Februar 1952 trat Prinzessin Elisabeth - mit 25 Jahren - seine Nachfolge an. Die Krönung fand am 2. Juni 1953 statt.

(Foto: People)

Samstag, 3. Februar 2018

Prinzessin Eugenie: Hochzeitsdatum steht


Prinz Andrew, Herzog von York, hat gestern auf Twitter das Hochzeitsdatum seiner Tochter Prinzessin Eugenie bekannt gegeben: Es ist der 12. Oktober 2018. 
Prinzessin Eugenie wird ihren Verlobten Jack Brooksbank in der St. George's Kapelle auf Schloss Windsor heiraten.

(Foto: The Duke of York, Twitter)